Lüftungsdämmungen

Im Normalfall werden Lüftungsdämmungen mit Steinwolleprodukten ausgeführt. Für diese Ausführung sind wir bestens ausgerüstet, erfahren und leistungsfähig.
Die herausragende Eigenschaft von Steinwollisolierungen ist, dass sie absolut unbrennbar sind und sehr hohen Temperaturen ohne Schaden standhalten. Zudem erreichen Steinwollisolierungen durch ihr relativ hohes Raumgewicht gute Schalldämmwerte. Die Platten/Matten werden auf der Kanal-/Rohr-Aussenseite angebracht, alle Kanten und Stossfugen werden mit einem Reinaluklebeband abgeklebt. Darüber wird ein 6-eck Drahtgeflecht in V2A Chromstahl montiert, das im Brandfall die Dämmstruktur zusammenhält. Sie bildet gleichzeitig einen gewissen mechanischen Schutz der Dämmung. Die Befestigung erfolgt mittels eigens angefertigten Lüftungsnägeln die mit einer speziellen Maschine im Punktschweissverfahren montiert wird. Sowohl die Isolierung wie auch das Drahtgeflecht wird mittels spezielle Metalldeckel fixiert.

 

Thermische Isolierungen (Wärmeverlust)
Die klassische thermische Isolierung ist 25mm bis 100mm stark, (je nach Anforderung kann die Dicke bis 120mm betragen). Bei speziellen Anforderungen kann auch synthetischer Kautschuk appliziert werden.

 

Thermische Isolierungen (gegen Kälteabstrahlung und Kondenswasser)
Schwitzwassergefährdete Isolierungen sollten grundsätzlich mit dampfsperrenden Isoliermaterialien ausgeführt werden. Die Alukaschierung von Mineralwollisolierungen ist im besten Fall eine Dampfbremse, sicher aber keine Dampfsperre, darum empfehlen wir:

 

Brandschutzisolierungen

Wenn Lüftungsleitungen durch verschiedene Brandabschnitte geführt werden ist sicherzustellen, dass die Übertragung von Feuer und Rauch ausgeschlossen ist. In diesen Fällen sind Lüftungskanäle in Feuerwiderstandklassen von EI 30 - EI 90 auszuführen.

Zur Herstellung solcher feuerwiderstandsfähiger Konstruktionen bietet B&G Tech-Isolationen GmbH

innovative Lösungen an.

 

Synthetischer Kautschuk
Wird vollflächig auf die Kanaloberfläche dampfdicht verklebt. Die Dämmstärke kann aus der Umgebungstemperatur, Luftfeuchte und Mediumstemperatur am Objekt bestimmt werden.

Nützliche Infos

Verarbeitungsrichtlinien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
VKF Zulassungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB
Montagehinweis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
   

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Haben Sie Fragen bezüglich

Zulassungen, Dämmungen,

Dämmschichtdicken,

Umhüllungen, Berechnungen etc. ?

 

Wir sind jederzeit und

unverbindliche für Sie da!

Rufen Sie uns an.

 

Tel. +41 71 535 07 38